Verein Im.Ausland

article_45_im.ausland_200.jpg Der Verein Im.Ausland unterstützt und begleitet Menschen bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche und der Klärung ihrer Lebenssituation. Er basiert auf den Werten Respekt, Toleranz und Dialog im freireanischen Sinne.
Der Verein ist sowohl für zugewanderte im Speziellen Roma aus Serbien aber auch andere MigrantInnen als auch für alteingesessene Menschen, die in materieller Armut leben oder von sozialen Sicherheitsstandards ausgeschlossen sind. Er bietet einen geschützten Raum der Beratung, in dem vertrauensvoll gesprochen werden kann. Im Gegenzug erwarten sich die Vereinsmitglieder lediglich eine ehrliche Zusammenarbeit. Im.Ausland wurde 2006 vom interkulturellen Multiplikator Djurica Nikolic und der Sozialarbeiterin Elisabeth Ettmann gegründet.

Projekte

Prvo Passo

Seit Herbst 2008 trifft sich jeden Freitagabend eine Gruppe von ca. 15 20 Personen unterschiedlichen Alters und Herkunft, um alltägliche Sorgen zu besprechen und sich gegenseitig zu unterstützen. Diese Gruppenarbeit nennt sich Prvo passo / prvi korak / erster Schritt und findet in Kooperation mit dem Paulo Freire Zentrum statt. Pro Semester begleitet einE PraktikantIn diese Arbeit durch Protokolle und Mithilfe bei den diversen Aktivitäten. Die Gruppe ist ein Ort des Austausches, der Ermutigung und des gemeinsamen Lernens. Es werden Informationen vorbereitet, Gäste eingeladen und im Dialog mit den TeilnehmerInnen konkrete Lebenserfahrungen bearbeitet. Schwerpunkte sind rechtliche Themen (Asylfragen, Umgang mit Behörden, Rechtsberatung) genauso wie künstlerisch-kulturelle Aktivitäten (Benefizkonzerte, Kunstprojekte).

Mut tut gut

Im Frühjahr 2009 begann eine Zusammenarbeit mit Kunsttherapeutin Ursula Kermer von der Galerie Wesensart in dem Projekt Mut tut gut. Durch die Gestaltung und Arbeit mit schönen Materialien sollen Wertschätzung und Mut vermittelt werden. In den vier Gruppenarbeiten in der Galerie Wesensart am Spittelberg wurden mit Siebdruck Umhängetaschen gestaltet, die mit Motiven und Sprüchen auf Deutsch, Romanes und Serbisch bedruckt wurden.

Fim

Im März 2009 hat Vereinsobmann Djurica Nikolic einen Film über seinen Heimatort Secanj in der serbischen Vojvodina und die prekären Lebensverhältnisse der dort lebenden Roma gedreht. Der Film wurde im Pfarrsaal der Pfarre Neufünfhaus Gruppenmitgliedern und Gästen gezeigt. In Planung sind Vorführungen bei Benefizveranstaltungen oder Filmwochen.

Kooperationen

Neben der Zusammenarbeit mit dem Paulo Freire Zentrum bestehen weitere Kooperationen mit dem Internationalen Referat des Roten Kreuzes, speziell dem Medikamentendepot, der österreichischen Botschaft in Belgrad und der Kontaktstelle für österreichisch-französische Beziehungen in der Diplomatischen Akademie. Letztere führte zu einer Einladung an einer Podiumsdiskussion im Französischen Kulturinstitut über die Lage der Roma in Europa. 2009 wurde der Verein ins Wiener Spendenparlament eingeladen, um seine Arbeit zu präsentieren und hat mit seinem Projekt Prvo Passo den ersten Platz belegt. Dadurch entstand ein weiterer Kontakt zur Armutskonferenz.

Weitere Unterstützung kommt von:
Helping Hands Rechtsberatung
Thara Beratungseinrichtung für Bildungs- und Berufsfragen
Orden der Bramherzigen Schwestern
Pfarre Mariä vom Siege

Kontakt

Verein Im.Ausland
Selzerg. 34
1150 Wien
E-mail: im.ausland@gmail.com

facebook

facebook.gif

Werde Teil der Facebook-Gruppe Ungleiche Vielfalt!



Paulo Freire Zentrum

Paulo Freire Zentrum

TD Summer School

Die Leu­pha­na Uni­ver­sität Lüne­burg bie­tet in Kooperation mit dem Paulo Freire Zentrum eine Summer School zu...

Bildung für alle - aber wer soll das bezahlen?

Gemäß den "Sustainable Development Goals" (SDGs) soll inklusive, gerechte und hochwertige Bildung für alle Menschen g...

C3-Award 2016 - Es ist uns ein Fest!

Verleihung des C3-Award 2016 mit anschließendem Fest! Zeit: Di., 31. Mai 2016, 18.00-22.00 Uhr. Ort: C3 - Centrum fü...

Aktuelles Video


Rückblick 2 Jahre Ungleiche Vielfalt

 

Mehr Videos >>>

 

Paulo_Freire_Zentrum_Logo_300dpi_RGB.klein.jpg WU_logo.jpg